3...2...1...
  • Amenorrhö & Hormonbalance / Ernährung & Rezepte

    Schöne Haut & gesunde Zyklen – so geht eine gesunde Hormon Detox Kur für Frauen

    Hormon Detox Kur Frauen

    Lebkuchen, Glühwein, Raclette und Prosecco – so schön der Dezember für uns auch ist, so anstrengend ist der Monat für unsere Leber und unseren Magen-Darm-Trakt. Zeit für eine Entgiftungskur und ein bisschen Wellness von innen.

    *Anzeige wegen Produktempfehlung*

    Warum Detox für Frauen wichtig ist

    Amenorrhö, also ausbleibende Perioden, PMS, Regelschmerzen, Hautunreinheiten… all das muss nicht sein. Solche Symptome sind oft ein Zeichen für hormonelle Dysbalancen, die durch ein paar Ernährungs- und Lifestyle-Veränderungen wieder in den Griff bekommen werden können. Denn:

    Funktionieren unsere Entgiftungsorgane nicht richtig, so hat das Auswirkungen auf unseren gesamten Organismus, inklusive unserer Hormonbalance.

    Vor allem nach kalorienschweren Zeiten wie Weihnachten und Silvester, aber auch nach dem Absetzen der Pille, der Einnahme von Antibiotika oder bei einem Kinderwunsch macht es Sinn, ein paar Detox-Tage einzuschieben und seinen Magen-Darm-Trakt und seine Leber entsprechend zu entlasten.

    Unsere Gesundheit sitzt im Darm

    Hippokrates wusste bereits: „Der Tod sitzt im Darm“; oder eben auch etwas optimistischer betrachtet: unsere Gesundheit sitzt im Darm.

    Dass der Darm das Zuhause unseres Immunsystems ist wissen wir spätestens seit dem Buch „Darm mit Charme“. Bis zu 80% unserer Immunzellen sollen im Darm produziert werden. Diese brauchen wir nicht nur zur Abwehr von Krankheitserregern, sondern auch für das gesunde Funktionieren unserer Stoffwechselprozesse, inklusive unseres Hormonsystems.

    Sogar unsere Psyche soll von unserer Darmgesundheit beeinflusst werden können: Zunehmend werden Erkenntnisse über die Rolle zwischen unserem Darm und psychischen Krankheiten wie Depressionen, Angststörungen oder Burnout produziert.

    Vorteile Detox Kuren

    Reinigungskuren bieten eine Reihe von Vorteilen – WENN sie denn richtig gemacht werden. Die Vorteile:

    • deine Verdauung wird verbessert
    • dein Hormonsystem wird geboostet
    • deine Chancen werden erhöht, schwanger zu werden
    • deine Haut strahlt mehr
    • dein Schlaf wird besser

    Welche Detox Kur ist die richtige?

    Bei der Wahl der richtigen Detox Kur ist es wichtig, auf seine persönlichen Bedürfnisse zu achten. Eine 7-tägige Heilfasten Kur aka Null-Diät, bei der nur Gemüsebrühe erlaubt ist wie beim Fasten nach Buchinger, ist beispielsweise nicht empfehlenswert für sehr schlanke, durchtrainierte Frauen, die vielleicht bereits mit Essstörungen oder Amenorrhö zu hatten.

    Als Ergebnis einer solch radikalen Fastenkur, bei der man in kurzer Zeit stark an Gewicht verliert, kann unsere Periode ganz ausbleiben (hello again Amenorrhö) oder unser Zyklus durcheinandergebracht werden und in zu langen oder zu kurzen Zyklen resultieren (<21 Tage oder >35 Tage). Liegt bereits eine Amenorrhö vor, dann ist Heilfasten genauso wie Intervallfasten sicher nicht die richtige Therapie, um seine Periode wieder zu bekommen – im Gegenteil. Meine ausführliche Heilfasten Kritik findest du hier:

    Warum ich nicht faste: Wann Heilfasten bei Frauen mehr schadet als hilft

    Gesund detoxen geht anders. Also, liebe Ladies, bereit zu entgiften?

     

    Hormon Detox Kur Frauen

     

    Schöne Haut & gesunde Zyklen – so geht eine gesunde Hormon Detox Kur für Frauen

    Nach Recherchen, einem Gespräch mit einer bekannten Heilpraktikerin aus Berlin und meiner Erfahrung aus Indien, wo ich angeleitet von einer Ayurveda Ärztin eine schonendere Variante einer ayurvedischen Reinigungskur („Panchakarma“) gemacht habe, schlage ich folgenden Detoxplan für eine Entgiftungskur im weiblichen Zyklus vor. Du kannst die Kur entweder nur einen Tag lang machen, als Entlastungstag quasi, oder für mehrere Tage. Am Ende des Artikels findest du ein Rezept für einen Hormon Detox Smoothie; diesen kannst du super in deinen Alltag integrieren, als kleinen täglichen Entgiftungstrunk.

    • Detoxkur Planung: Startzeitpunkt festlegen

    Mit Periode: Prinzipiell kannst du natürlich an jedem Tag starten. Aber wenn du im Zyklus detoxen möchtest, kannst du den Fastenstartpunkt idealerweise auf einen Tag im letzten Drittel deines Zyklus legen, nach deinem Eisprung. Denn so endet deine Entgiftungs-Kur mit deiner Periode und dein Uterus wird direkt mitgereinigt.

    Mit Amenorrhö: Bist du von einer Amenorrhö betroffen kannst du einfach irgendwann starten; oder dich wie beim Seed Cycling nach dem Mond richten. In dem Fall würdest du beim abnehmenden Mond starten, so dass du bei Neumond mit deinem Detox-Programm durch bist.

    • Statt Darmentleerung: Mein Hormon Detox Super Smoothie

    Eine „normale“ Fastenkur startet immer mit einer Darmentleerung; auch bei meiner Hormon Detox Kur kannst du das machen, wenn du dich wohl dabei fühlst, entweder mit einem Einlauf, oder mit Glaubersalz. Eine noch mildere Variante, die Verdauuung anzukurbeln und den Körper natürlich zu entgiften, ist mein Hormon Detox Smoothie, das Rezept findest du am Ende des Artikels. Idealerweise startest du damit in den Tag oder trinkst ihn mittags.

    • Detoxkur: Ernährungsplan

    Starte jeweils warm in den Tag und beende ihn auch so. Für alle Mahlzeiten ist wichtig, dass du nur wenig Salz und keinen raffinierten Zucker verwendest und auch nur kleine Portionen isst, so dass du satt bist, aber nicht total vollgestopft.

    Morgens erfreut sich dein Magen über ein warmes Porridge mit Leinsamen und frischen Früchten, zum Beispiel einem Apfel. Auch ein Ayurveda Milchreis ohne Zucker ist eine gute Option – schmeckt auch kalt, als Lunch-Snack.

    >> Porridge Rezept
    >> Ayurveda Milchreis Rezept

    Mittags darf es frisch werden, da jetzt dein Darm am Aktivsten ist. Smoothies, bunte Salate oder ein Reisgericht mit gedämpften Gemüse bieten sich an. Meinen grünen Hormon Detox Smoothie, Rezept s. weiter unten, kannst du zum Beispiel auch gut mitnehmen.

    Abends schmeckt ein leichtes Gericht aus der Ayurveda Küche gut, z.B. ein grünes Ayurveda Kitchari mit Kokos, Limette und Koriander, oder eine reinigende Mungobohnen Suppe.

    >> Ayurveda Kitchari Rezept
    >> Mungobohnen Suppe Rezept

    Als Getränke bieten sich milde Tees an, oder warmes Wasser mit Zitrone; kein Kaffee, kein grüner oder schwarzer Tee, keine Kuhmilch und natürlich kein Alkohol.

    Tipp: Du bist, was du isst. Achte daher beim Einkaufen auf die Qualität deiner Lebensmittel, kaufe möglichst frisch, saisonal und regional ein.

    • Nahrungsergänzungsmittel für Frauen

    Um den Magen-Darm-Trakt über die Ernährung hinaus optimal zu pampern verwende ich regelmäßig ein Probiotikum für den Darmaufbau. Empfehlen kann ich z.B. GUARD von BRAINEFFECT; andere Probiotika habe ich in der Vergangenheit auch schonmal nicht vertragen und Sodbrennen davon bekommen.

    Bei GUARD ist es anders. Nachdem ich bereits ein großer Fan von BRAINEFFECTs Sleep Spray und den Vitamin D3 Tropfen geworden bin, hat mich auch dieses Produkt wieder absolut überzeugt. Es enthält:

    • 13 Milliarden lebende Bakterienkulturen
    • Calcium, ein Mineralstoff der wichtig ist für einen gesunden Knochenstoffwechsel und vor allem bei niedrigen Östrogenspiegeln wie bei einer Amenorrhö zur Reduktion des Osteoporose Risikos zugeführt werden sollte
    • Vitamin B6 & B12, die vor allem bei einer veganen Ernährungsweise supplementiert werden sollten
    • Eisen, ein wichtiges Spurenelement, das u.a. für die Blutbildung wichtig ist, also auch für gesunde Perioden

    Weitere Nahrungsergänzungsmittel ich empfehlenswert finde in einer Hormon Detox Phase sind Magnesium, Zink und Omega-3-Fettsäuren.

    5.     Bewegung und Meditation

    Weniger ist mehr. Bewege dich an jedem Tag, aber ohne Stress. Tausche das Fitnessstudio gegen einen Spaziergang an der frischen Luft ein. Meditiere, nimm ein Bad mit Meersalz, sei achtsam mit dir und unterstütze deinen Körper dabei, sich zu reinigen und in seine natürliche Balance zurückzukommen.

    🥑

    Hormon Detox Smoothie Rezept

    Hier nun das versprochene Smoothie Rezept für deine Hormon Detox Kur. Mein Smoothie enthält Sauerkrautsaft. Sauerkrautsaft ist fermentiert und enthält viel Vitamin C und Milchsäurebakterien, die zu deiner Darmgesundheit beitragen können. Da Sauerkrautsaft unverdünnt schon etwas gewöhnungsbedürftig ist, habe ich dir hier ein Rezept zusammengestellt, das (mir zumindest) schmeckt und mit Ingwer, Avocado, Apfel und grünem Gemüse noch weitere Power Detox Lebensmittel enthält.

    Hormon Detox Smoothie Zutaten:

    • 150ml Bio Sauerkrautsaft
    • 150ml Bio Apfelsaft naturtrüb
    • 1 Daumengroßes Stück Ingwer
    • 2 kleine Handvoll grünes Blattgemüse (z.B. Spinat + Grünkohl)
    • ½ Avocado
    • ½ Apfel
    • 2 Kapseln GUARD von BRAINEFFECT

    Für die Zubereitung einfach folgende Zutaten in einem Mixer zu einem cremigen Smoothie verarbeiten. Wohl bekomm’s!

    Hormon Detox Kur Frauen

     

    Sooo, das war mein Hormon-freundliches Entgiftungsprogramm. Ich hoffe, dir haben meine Tipps gefallen! Berichte gerne mal in den Kommentaren über deine Detox Kur Erfahrung. Und natürlich:

    Lass‘ es dir gut gehen, Pretty!

    Deine Insa

     

    Hormon Detox Kur Frauen Hormon Detox Kur FrauenHormon Detox Kur FrauenHormon Detox Kur Frauen

  • Weiterlesen

    Keine Kommentare

    Leave a Reply